Geschäftsführerin Hongming Böhme:

"Authentischer Geschmack, Qualität und Frische sind für uns oberstes Gebot"

Seit dem Jahr 2006 leben Hongming Böhme und ihre Familie in Römerberg bei Speyer. Die 1972 ursprünglich in der Stadt Dalian in China geborene Hongming hat sechs Jahre in Japan gelebt und studiert, lernte ihren deutschen Mann an der Universität in Tokyo kennen. Sie folgte ihm 1999 nach Deutschland, und hat mit ihm zusammen ein Handelsunternehmen gegründet, das sie täglich mit Japan verbindet.  

Ihre Liebe zu Japan geht aber vor allem auch durch den Magen: Ihr Traum vom eigenen Restaurant hat sie mit der Eröffnung des  Hinode am 8. August 2020 verwirklicht.

Hier zeigt sie zusammen mit ihren Küchenchefs aus Japan, dass die japanische Küche mehr als nur Sushi zu bieten hat.  
Ihre japanischen Mitarbeiter haben bereits Erfahrungen in Deutschland, den USA sowie in Australien gesammelt.

  • Yoshihiro Ohshima aus Tokyo
  • Jun Inazawa aus Marugame
  • Yuki Ikegami aus Osaka
  • Yuuki Muraya aus Ishigawa
  • Yoshimi Muraya aus Tokyo

Ein Rheinpfalz-Artikel vom 8. August 2020 zur Neueröffnung -> LINK
  200808 rheinpfalz


Wie Corona die Eröffnung verzögerte

Der ursprüngliche Plan sah vor, bereits am 9. April 2020 zu eröffnen. Jedoch der allgemeine Lockdown, insbesondere aber das generelle Einreiseverbot nach Deutschland auch für japanische Staatsbürger verhinderte, dass der für die Eröffnung dringend notwendige Koch Yoshihiro Ohshima und seine Familie (seine Frau mit zwei Kindern im Altern von 6 und 8 Jahren) in Speyer ankommen konnten. Sie landeten zwar am 18. März in Frankfurt, mussten aber umgehend wieder zurückfliegen. Dies war für alle Beteiligten eine Katastrophe.  

Natürlich war die Enttäuschung zunächst groß, aber Hongming Böhme, ihre Familie und auch Familie Ohshima gaben nicht auf: Am 15. Mai startete das Hinode zur Überbrückung mit einem Außer-Haus-Service, der von den Speyrer Gästen zu ihrer großen Freude bereits gut angenommen worden war. 

Möglich war dies, weil das Hinode weitere japanische Köche gewinnen konnte, die bis dahin in Frankfurt beziehungsweise in Kiel in japanischen Restaurants gearbeitet hatten. Auch die Familie arbeitet im Hintergrund mit. Parallel versuchten die Böhmes weiter, ihren Koch Ohshima aus Japan nach Deutschland zu holen. Dies gelang dann endlich Ende Juli.

Damit stand der Eröffnung nichts mehr im Wege.

Das Küchenteam ist nun komplett und arbeitet daran, die Gäste kulinarisch mit authentischer Küche zu verwöhnen. 

Ungewöhnliche Zeiten erfordern Improvisation... und den Dank an all diejenigen, die ihren Beitrag zur Eröffnung geleistet haben!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.